Makrofotografie in der Natur

Die besonders im Frühjahr leuchtenden und frischen Farben bieten mannigfaltige Motive um mit der Kamera ins Detail zu gehen!

Das Ennstal ist für seine vielfältigen Landschaftstypen bekannt. Auf verhältnismäßig engem Raum findet man entlang der Enns Augebiete, Feuchtwiesen aber auch alpines bzw. hochalpines Gelände. Bei Fotografen besonders beliebt sind die Feuchtwiesen mit Iris sibirica oder die Narzissenwiesen im Ausseer Land. Je nach Wetterlage gelangt man über unterschiedliche Maut- oder Passstraßen in alpines Gelände. Die besonders im Frühjahr leuchtenden und frischen Farben der Pflanzenwelt liefern einen spannenden Kontrast zur Landschaft.

Im Vordergrund dieses Workshops stehen Aufnahmesituationen in unterschiedlichen Lebensräumen (Vorort-Exkursionen), die Reflexion der eigenen Arbeitsweise, Bildbesprechungen sowie Feedback und Tipps vom Trainer. Das Arbeiten in der Natur steht natürlich im Mittelpunkt, daher werden wir unterschiedliche Biotope aufsuchen, um Landschaft und Makrofotografie zu betreiben. Eine Mitarbeit der Teilnehmer ist unbedingt erforderlich.
Bei Bedarf erhalten die Teilnehmer Hilfestellung bei den Grundeinstellungen der Kamera.

Gerhard Zimmert stellt seine eigene Arbeitsweise anhand von im Rahmen des Workshops entstandenen Bildern vor (die Bildpräsentation erfolgt am Bildschirm und/oder Beamer). Parallel werden die Bilderergebnisse der Teilnehmer besprochen und Optimierungsansätze zur Aufnahmetechnik, der Bildwirkung und Komposition zur Diskussion gestellt.

Kurszeiten

Freitag
15.00 Uhr - open End (wetterabhängig)
Samstag
Start bei Sonnenaufgang / open End (wetterabhängig)
Sonntag
Start bei Sonnenaufgang / 15.00 Uhr Ende

Sonntag (6 UE a 45min)

Wir gehen in die Natur, daher sind adäquates Schuhwerk und Kleidung erforderlich! Zu den Exkursionszielen wird mit dem Auto gefahren, dabei können die Strecken unterschiedlich lang sein. Aber keiner der Fotopunkte ist weiter als 1 km vom Auto entfernt (Lieber mehrere kurze Fotostopps als eine lange Wanderung!)

Teilnehmeranzahl

maximal 8 (mindestens 6)

Voraussetzungen

Ein geübter Umgang mit der eigen Kameraausrüstung ist erforderlich!

Mitzubringen

Eigene digitale Spiegelreflex- oder spiegellose Systemkamera mit manuellen Einstellmöglichkeiten (Betriebsanleitung mitnehmen)
vom Weitwinkel-, Tele- bis zu Makroobjektiven, Stativ, Reflektoren, Polfilter etc.
Batterien und ausreichend Speicherkarten
Ein Notebook ist von Vorteil, um sein Bildmaterial zu sichten und im Anschluss zur Diskussion zu stellen
Kartenleser, Überspielkabe
Prager Fotoschule Österreich

Prager Fotoschule Österreich