fbpx

Die Makrofotografie ist ein sehr weites und vielfältiges Thema, daher die Einschränkung auf Abbildungsmaßstab kleiner 1 zu 1. Mit anderen Worten, Objekte oder Ausschnitte, die im Original größer als 4 cm sind. Es bedarf dieser Einschränkung, weil in diesem Bereich noch problemlos ohne Fokusstacking gearbeitet werden kann, also eine Einzelaufnahme ausreicht. Damit sind wir in einem Abbildungsbereich, in dem sich die Produkt-, Stillleben- oder Naturfotografie treffen. Es geht in diesem Workshop um Grundlagen und vertiefende Theorie, die anhand von Beispielen in der Praxis erlebbar gemacht werden. Begriffe wie Kernschärfe, Tiefenschärfe, Beugung, Auflösungsvermögen stehen ebenso auf der Tagesordnung wie Beleuchtung, Perspektive, Bildbesprechung der Ergebnisse, usw.

Motive können gerne mitgebracht werden. Ich werde einiges Material mitbringen und die Blumenhandlung oder das Papiergeschäft haben auch noch so einiges auf Lager. Wir werden mit Kaltlichtleuchten und/oder Blitzgeräten arbeiten.

Samstag (8 UE a 45min)

Der Workshop ist so ausgelegt, dass man jede Menge Anregungen für weitere „Table Top“-Aufnahmen mit nachhause nehmen kann.

Kurszeiten

Freitag
15 - 21 Uhr
Samstag
9 - 17 Uhr
Sonntag
9 - 14 Uhr

Teilnehmeranzahl

max. 6 (mindestens 4)

Veranstaltungsort

Schloß Weinberg (Oberösterreich)

Mitzubringen

Neben guter Laune, eine eigene Kamera mit Makroobjektiv oder Hilfsmittel wie Zwischenringe, Nahlinsen usw. Stativ, Speicherkarten, Akkus und was man sonst noch so braucht. Ein Notebook oder PC mit geeigneter Software zur Präsentation der Bilddaten.
Zum Be- und Entladen des Autos kann bis vor den Workshopraum gefahren werden.

Workshopleiter

Gerhard Zimmert

Prager Fotoschule Österreich