Jun
24

Am 11. Juli 2015 ist der österreichische Fotograf Klaus Pichler zu Gast an der Prager Fotoschule Österreich. Von 14.30 bis 18.00 Uhr wird er über seine Arbeit als Fotograf, seine bekannten freien Fotoserien und die Balance zwischen Auftragsarbeit und freien künstlerischen Projekten sprechen.

Fotogalerie vom Vortrag

 

aus der Arbeit „Just the two of us“_foto: klaus pichler
Just the two of us, Klaus Pichler, 2013

Klaus Pichler, geboren 1977, lebt und arbeitet in Wien. Am Tag seiner Diplomprüfung beschloss der fertig ausgebildete Landschaftsarchitekt, sein Glück fortan als Fotograf zu versuchen. Diesen Schritt her er seither keine Sekunde lang bereut. Er arbeitet an Auftragswerken ebenso wie an freien künstlerischen Projekten. Am meisten faszinieren ihn die versteckten Aspekte des Alltagslebens, die ihm Inspiration und Rätsel gleichermaßen sind.

So portraitierte Pichler beispielsweise Österreicher in ihren Kostümen in ihren eigenen vier Wänden. Oder er lies Lebensmittel in seiner Wohnung bewusst vergammeln. Am Höhepunkt dieses Verwesungsprozesses richtete er die Kamera auf sie und inszenierte verschimmelten Gebilde wie in der Werbefotografie. In einem anderen seiner Projekte setzt er Staub gekonnt in Szene. Für die Serie „Skeletons in the Closet“ warf Pichler einen Blick hinter die Kulissen des Naturhistorischen Museums. Dafür durchstreifte er dessen Depots, Kellerräume, Tiefspeicher und Lager und fotografierte die dort gelagerten, präparierten Tiere.

Die Fotografien von Klaus Pichler wurden in den letzten Jahren in mehreren Ländern ausgestellt. Besondere Aufmerksamkeit erlangte er für seine Serien und Fotobücher, wie „Fürs Leben gezeichnet“, „On Third“ oder „Skeletons in the Closet“, „Just the two of us“ oder auch „Dust“. Vertreten wird der Künstler in Wien von der Anzenberger Gallery und Rockelmann& in Berlin.

aus der Arbeit „Just the two of us“_foto: klaus pichler
Just the two of us, Klaus Pichler, 2013

aus der Arbeit „One Third“_foto: klaus pichler
011_KLAUS-PICHLER_PRAGER-FOTOSCHULE

aus der Arbeit „Skeletons in the Closet“ _foto: klaus pichler
002_KLAUS-PICHLER_PRAGER-FOTOSCHULE

 

 

Daten zur Veranstaltung
Gastvortrag an der Prager Fotoschule Österreich
Klaus Pichler, „Zwischen Auftragsarbeit und freien Kunstprojekten“
http://kpic.at

Samstag, 11. Juli 2015, 14.30 – 18.00 Uhr
Schloss Weinberg in Kefermarkt
Moderation: Kurt Hörbst (Schulleiter Prager Fotoschule Österreich)

Die Veranstaltung ist kostenlos, um eine freiwillige Spende wird gebeten.

 

Prager Fotoschule Österreich

Prager Fotoschule Österreich