naturfotografie-workshop-prager-fotoschule
Naturfotografie

Wir haben für 2017 einen neuen Veranstaltungsort!
Das Ennstal ist für seine vielfältigen Landschaftstypen bekannt. Auf verhältnismäßig engem Raum findet man entlang der Enns Augebiete, Feuchtwiesen aber auch alpines bzw. hochalpines Gelände. Bei Fotografen besonders beliebt sind die Feuchtwiesen mit Iris sibirica oder die Narzissenwiesen im Ausseer Land. Je nach Wetterlage gelangt man über unterschiedliche Maut- oder Passstraßen in alpines Gelände. Die besonders im Frühjahr leuchtenden und frischen Farben der Pflanzenwelt liefern einen spannenden Kontrast zur Landschaft.

Ablauf

Im Vordergrund dieses Workshops stehen Aufnahmesituationen in unterschiedlichen Lebensräumen (Vorort-Exkursionen im Ennstal oder der Gegend von Hinterstoder oder Bad Aussee), die Reflexion der eigenen Arbeitsweise, Bildbesprechungen sowie Feedback und Tipps vom Trainer. Das Arbeiten in der Natur steht natürlich im Mittelpunkt, daher werden wir unterschiedliche Biotope aufsuchen, um Landschaft und Makrofotografie zu betreiben.
Gerhard Zimmert stellt seine eigene Arbeitsweise anhand von im Rahmen des Workshops entstandenen Bildern vor (die Bildpräsentation erfolgt am Bildschirm und/oder Beamer). Parallel werden die Bilderergebnisse der Teilnehmer besprochen und Optimierungsansätze zur Aufnahmetechnik, der Bildwirkung und Komposition zur Diskussion gestellt.

Programm & Inhalt

Neben der Fotografie werden die Theorieblöcke – nach Möglichkeit ebenfalls in der Natur – eingeschoben. Antworten auf Fragen wie z. B. welche Schritte macht man im RAW-Konverter, wozu braucht man Profile oder welche Voreinstellungen sind in RAW-Konverter oder Photoshop sinnvoll und zweckmäßig, stehen ebenso auf dem Programm wie Schärfentiefe, Kernschärfe und die Grundlagen des Histogramms...
Nach den Exkursionen können die Teilnehmer die Schritte des digitalen Workflows in der Praxis ausprobieren und ihre Bilddaten für die Besprechung herrichten. Die von den TeilnehmerInnen im Zuge des Workshops aufgenommenen Bilder sind das Kursmaterial, an denen die einzelnen Schritte demonstriert und theoretisch erklärt werden. Wir werden mindestens 8 Stunden nur mit Bildbesprechungen verbringen. Bei den gemeinsamen Fototouren ist Unterstützung vor Ort bei der Aufnahme vorgesehen. Die Fotoziele werden gemeinsam jeweils beim Abendessen festgelegt und der Wetterbericht wird in die Planung miteinbezogen.
Die Teilnehmer entscheiden, wohin es geht und Sie haben natürlich die Freiheit, ein Fotoziel auszulassen, sich auszuschlafen , Bilder für die Präsentation aufzubereiten und zu einem vereinbarten Treffpunkt nachzukommen.
Für die Exkursionen werden Fahrgemeinschaften gebildet.

Teilnehmeranzahl

maximal 8 (mindestens 6)

Veranstaltungsort

Ennstal

Voraussetzungen

fotografische Grundkenntnisse,
bei Bedarf erhalten die TeilnehmerInnen Hilfestellung bei den Grundeinstellungen der Kamera.

Mitzubringen

Spiegelreflexkamera (Bedienungsanleitung mitnehmen!)
Vom Weitwinkel-, Tele- und Makroobjektive, Stativ, Reflektoren, etc.
Ein Notebook ist von Vorteil, um sein Bildmaterial zu sichten und im Anschluss zur Diskussion zu stellen.
Wir gehen in die Natur, daher sind adäquates Schuhwerk und Kleidung erforderlich! In der Früh kann es kalt sein, es kann Morgentau geben und auch ein Regen kann uns nicht vom Fotografieren abhalten.
Kein Exkursionsziel ist weiter als 1 km vom Auto entfernt.

Workshopleiter

Gerhard Zimmert
Prager Fotoschule Österreich

Prager Fotoschule Österreich