Mischlicht_Innenraum-290x290
Das Licht in der Fotografie

Licht ist die Basis für die Entstehung einer Fotografie, unabhängig davon, ob es sich um Aufnahmen mit analoger oder digitaler Technik handelt oder ob schwarzweiße oder farbige Bilder entstehen sollen. Ob eine Aufnahme vom Betrachter wahrgenommen wird, ist neben dem Motiv selbst von dessen Beleuchtung und der Lichtstimmung abhängig. Mit dem gezielten Einsatz des Lichtes steht dem Fotografen ein mächtiges Werkzeug zur Verfügung, das er sowohl im Freien als auch im Studio einsetzen kann.

Sie lernen das Licht gezielt einzusetzen und die Wirkung der unterschiedlichen Beleuchtungsarten einzuschätzen.

Es werden indoor und outdoor Motive erarbeitet und dabei die verschiedenen Beleuchtungssituationen erlernt. Vor der praktischen Umsetzung werden die unterschiedlichen Lichtarten (Tageslicht, Kunst-, Blitz- sowie Mischlicht) und die einzelnen Beleuchtungsarten (Mit-, Streif-, Gegen-, Durch- und Auflicht sowie diffuse und indirekte Beleuchtung) in Theorie und Praxis eingesetzt.

Programm

Am Sonntagabend persönliches Kennenlernen und Einführungsvortrag zum Workshop-Schwerpunkt „Licht“.
Die Motive der sechs Praxisblöcke werden aus den Bereichen Landschaft, Architektur, Porträt, Reportage, Stillleben und Produktfotografie ausgewählt. Die Aufnahmen entstehen outdoor in der näheren Umgebung von Kefermarkt und werden, wetterabhängig, mit den TeilnehmerInnen festgelegt.
Indoor wird im Studio und im Seminarraum (Werkstatt) sowie in den Räumlichkeiten des Schlosses fotografiert.
Die Dauer der jeweiligen Shootings wird so gewählt, dass die TeilnehmerInnen das Gelernte mit der eigenen Kamera nachvollziehen können. Ca. 50 % der Kurszeit ist Aufnahmepraxis, die verbleibenden 50 % werden der Betrachtung und Analyse der Ergebnisse und den Theorieeinführungen gewidmet. Die Analysen werden vor Ort, im RAW-Konverter und/oder Livebild durchgeführt.

Praxisblöcke

- Umgang mit dem verfügbaren Tageslicht (outdoor) und seine Modellierungsmöglichkeiten mittels Reflektoren und Diffusoren
- Mischlicht (indoor) und seine Beeinflussung mittels Reflektoren und Diffusoren
- Einsatz von Aufsteckblitzgeräten
- Entfesseltes Blitzlicht als Aufhellbeleuchtung „fill light“
- Lichtsituation in der Dämmerung (blaue Stunde)
- Produktfoto mit einem Studioblitzkopf ausleuchten (Studio)

Teilnehmeranzahl

maximal 8 (mindestens 6)

Veranstaltungsort

Schloß Weinberg (OÖ)

Mitzubringen

Spiegelreflexkamera (Betriebsanleitung mitnehmen!)
Blitz, Reflektoren, etc.
Laptop oder Standrechner mit Monitor.
Adäquates Schuhwerk und Kleidung ist erforderlich, aber es ist kein Exkursionsziel weiter als 1 km vom Auto entfernt.

Workshopleiter

Gerhard Zimmert
Prager Fotoschule Österreich

Prager Fotoschule Österreich